Workshopteilnehmerin wählt Option aus

Mit dem Strategieworkshop am 06. September haben wir begonnen, die künftigen Bedarfe des Netzwerks näher zu erfassen. Damit sollen Geschäftsstelle und Vorstand eine Grundlage zur Weiterentwicklung der smart³-Strategie über die Förderperiode hinaus erhalten.

 

Gern möchten wir auch den Mitgliedern, die leider nicht persönlich am Strategieworkshop teilnehmen konnten, die Möglichkeit geben, über künftige Serviceleistungen mitzuentscheiden.

 

Sie erhalten dazu insgesamt 10 Stimmen, die Sie nach Ihren Prioritäten über die unten aufgeführten Leistungen verteilen können. Stimmen Sie ab und helfen Sie uns, smart³ noch besser auf Ihre Bedarfe auszurichten!

 

Bitte markieren Sie maximal 10 Serviceleistungen, die Sie sich künftig von smart³ wünschen.

Folgende Serviceleistungen sind relevant (max. 10)