Die Bundesministerien für Wirtschaft (BMWi) und Bildung und Forschung (BMBF) fördern Entwicklungen entlang des gesamten Innovationsprozesses, von der anwendungsorientierten Vorlaufforschung bis zur wettbewerblichen Entwicklung eines Prototyps. Im Folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten Förderprogramme vor.

INNO-KOM - Innovationskompetenz

Das Förderprogramm des BMWi unterstützt Projekte der industriellen Vorlaufforschung, marktorientierte Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie Investitionen, die die wissenschaftlich-technische Infrastruktur erhalten und verbessern sollen.

Die Förderung richtet sich an Unternehmen in strukturschwachen Regionen Deutschlands.

Programmsteckbrief

  • Antragsberechtigt sid Forschungseinrichtungen im Rahmen ihrer nicht-wirtschaftlichen Tätigkeit
  • Es existieren drei Fördermodule: Marktorientierte FuE-Vorhaben, Vorhaben der Vorlaufforschung und Investitionsbezuschussung
  • Förderumfang: Modulabhängig, max. jedoch 550.000 € pro Projekt bei einer Förderquote von max. 90 %
  • Laufzeit: Modulabhängig, max. 12 bzw. 30 Monate
  • Antragstellung jederzeit möglich

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des BMWi

 

ZIM - Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand

Das Förderprogram des BMWi will die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen nachhaltig unterstützen. Damit trägt das BMWi zum Wachstum der Unternehmen sowie zur Sicherung von Arbeitsplätzen bei. Die Förderung richtet sich sowohl an einzelne Unternehmen als auch an (internationale) Kooperationen.

Programmsteckbrief

  • Technologie- und branchenoffen
  • Antragsberechtigt sind KMU und Kooperationen zwischen KMU und Forschungseinrichtungen
  • Gefördert werden Projekte, die zu neuen Produkten, technischen Dienstleistungen oder besseren Produktionsverfahren führen
  • Fördervarianten: Einzel- und Kooperationsprojekte sowie Kooperationsnetzwerke
  • Förderumfang: max. 380.000 € pro KMU und max. 190.000 € pro Forschungseinrichtung
  • Förderquote: 25 % bis 55 % für Unternehmen bzw. 100 % für beteiligte Forschungseinrichtungen
  • Bonus für internationale Kooperationen: max. 10 %
  • Laufzeit: in der Regel 3 Jahre
  • Antragstellung jederzeit möglich

Weitere Informationen finden Sie auf der ZIM-Website des BMWi

 

WIPANO - Wissens- und Technologietransfer durch Patente und Normen

Das Förderprogramm des BMWi unterstützt KMU bei der effizienten Sicherung und Nutzung von geistigem Eigentum mit dem Ziel, deren innovative Ideen und Erfindungen wirtschaftlich zu verwerten und das kreative Potenzial dieser Unternehmen zu nutzen. Darüber hinaus wird die Überführung neuster Forschungsergebnisse in Normen und Standards gefördert.

Programmsteckbrief

Öffentliche Forschung: Unterstützung bei Patentierung und Verwertung
  • Antragsberechtigt sind Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen im Verbund mit min. einer Hochschule
  • Förderung des gesamten Prozesses der Schutzrechteanmeldung
  • Förderumfang: Je nach Leistungspaket zwischen 300 und 1.400 € bzw. Anteilsfinanzierung von 35 %
  • Förderzeitraum bis 31.12.2019
Unternehmen: Unterstützung bei Patentierung und Verwertung
  • Antragsberechtigt sind KMU der gewerblichen Wirtschaft und Selbstständige der freien naturwissenschaftlichen/technischen Berufe
  • Förderung des gesamten Prozesses der Schutzrechteanmeldung
  • Förderumfang: Max. 16.575 € bei max. 50 % Förderquote
  • Laufzeit: Max. 24 Monate
  • Antragstellung jederzeit möglich
Öffentliche Forschung: Weiterentwicklung von Erfindungen
  • Antragsberechtigt sind Hochschulen und außeruniversitäre, öffentlich grundfinanzierte Forschungseinrichtungen
  • Förderumfang: Max. 84.000 € pro Projekt bei max. 70 % Förderquote
  • Laufzeit: Max. 24 Monate
  • Antragstellung bis 30.09.2019
Unterstützung bei Normung und Standardisierung
  • Antragsberechtigt sind Kooperationen aus Hochschulen bzw. außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Unternehmen
  • Gefördert werden FuE-Projekte zur Unterstützung der Marktdurchdringung innovativer Produkte, Technologien oder Dienstleistungen durch Normen und Standards
  • Förderumfang: Max. 200.000 € je Projektpartner
  • Förderquote: Unternehmen bis 50 %, Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen bis zu 85 %
  • Laufzeit: 6 bis 36 Monate

Weitere Informationen finden Sie auf der WIPANO-Website des BMWi