23.02.2022

Nachgefragt: Dr. Jochen Barth hat Netzwerk-News

Dr. Jochen Barth gibt diesmal einen Einblick, was bei uns in den letzten Wochen so alles passiert ist. 

Was gibt es Neues im Februar und März? 

Wir freuen uns im Februar einige neue Mitglieder bei smart³ begrüßen zu können. Dazu zählt unter anderem die Hochschule Ansbach und Actuator Solutions. An dieser Stelle heißen wir beide Mitglieder ganz herzlich willkommen.

Die Hochschule Ansbach bereitet aktuell für Studierende eine neue Vorlesung zum Thema Smart Materials vor. Wir dürfen die Vorlesung mit unserem Experimentierset, dem SmeX-Kit, mit praktischen Experimenten unterstützen.

Das SmeX-Kit übersetzt theoretisches Wissen mit gut verständlichen und praktischen Experimenten. So wird die Welt der smarten Materialien anfassbar. Wir freuen uns sehr darüber, die Hochschule Ansbach und Prof. Dr. Sover unterstützen zu können. Gemeinsam möchten wir das Erforschen intelligenter Materialien schon in der Ausbildung wecken. Im besten Fall entwickeln die Studierenden Lust und Spaß am Thema, um im späteren Berufsweg an neuen Innovationen mit smarten Materialien arbeiten zu wollen. Wir stellen den Experimentierkoffer sehr gerne weiteren Bildungseinrichtungen, Hochschulen und Schulen bereit. Eine kurze Nachricht an  genügt und wir kommen ins Gespräch.

Und natürlich haben wir uns im Februar sehr über die druckfrische Ausgabe unseres merlin-Magazins gefreut, dass nun mittlerweile in der 5. Ausgabe erschienen ist. Vielen Dank an alle Beteiligten und viel Spaß an alle Lesenden.

Was wird noch spannend?

Wer zu einem bestimmten Thema in der Tiefe diskutieren möchte oder Ideen für eine Anwendung hat, der kann demnächst unsere Themenkreise dafür nutzen. Mitglieder aus Industrie und Forschung können sich so zu einem bestimmten Thema zusammenfinden. So finden sie mit uns relevante Partner, denen sie ohne uns eventuell nie begegnet wären.

Wer einen solchen Themenkreis gründen möchte, nimmt am besten mit unserer Geschäftsstelle Kontakt auf über . Der Vorstand wird kurz über das eingereichte Thema entscheiden, und wir organisieren dann den Themenkreis. Seit letztem Jahr sind wir bereits im engeren Austausch mit dem FGL-Netzwerk und dem Elrosens Netzwerk. Kürzlich fand in diesem Zusammenhang zum Jahresauftakt ein weiterer Austausch mit den Partnern beider Netzwerke statt.

Beide Netzwerke werden zukünftig unter dem Dach von smart³ in eigenen Themenkreisen weitergeführt und für noch mehr Schlagkraft in den Anwendungsfeldern der Formgedächtnisaktoren und Dehnungssensoren sorgen. In unserer neuen merlin-Ausgabe stellen sich die Netzwerke vor.

Smart³ wird 10 Jahre alt: Wie wird der Verein das Jubiläum feiern?

Wir können heute schon unseren Mitgliedern ankündigen, dass es dieses Jahr eine Veranstaltung der Extraklasse geben wird. Gemeinsam schauen wir zurück und nehmen die Zukunft in den Fokus. Am 23. Juni 2022 findet die „smart³ Zukunftsimpulse 2022+“ statt. Wie arbeiten wir heute an den Zukunftstechnologien von morgen? Dazu wird es spannende Diskussionsrunden und Vorträge geben und mindestens genauso viel Zeit zum Austauschen und Netzwerken. Denn die besten Projekte entstehen in den Kaffeepausen. Dafür haben wir uns eine ganz besondere historische Kulisse ausgesucht: das Schloss Albrechtsbergs in Dresden. Wir legen unseren Mitgliedern sehr ans Herz, sich den Termin schon heute rot im Kalender zu markieren, denn die Karten werden platzbedingt schnell vergriffen sein.

Und wie kann ich mich für die „smart³ Zukunftsimpulse 2022+“ anmelden?

Wir werden unsere Mitglieder in unserem Newsletter und auf unserem LinkedIn-Profil über die Details der Veranstaltung und die Anmeldung informieren. Es lohnt sich also, uns zu folgen.