210907_smart3_19-18_DSF7261_hi.jpg
smart3_team.jpg

Über smart³

Klimaschutz, Ressourcen schonen und der demographische Wandel erfordern gesellschaftliche und wirtschaftliche Anpassungen. Nachhaltige Lösungen beziehen alle Phasen im Produktlebenszyklus ein. Sinnstiftende und bedarfsgerechte Lösungen liefern mehr als technologische Innovationsprozesse. In diesem Sinne haben wir uns wie folgt aufgestellt: Unser Netzwerk schöpft seine Motivation aus einer technologischen Kernkompetenz: Dem Entwickeln und Vervollständigen von Wertschöpfungsketten rund um das Thema der intelligenten Werkstoffe wie den smarten, programmierbaren und bionischen Materialien. Diese einzusetzen verspricht Chancen für Produkte und Serviceanwendungen mit hoher Funktionalität bei gleichzeitig geringer technischer Komplexität. Dies gelingt, indem wir die Komplexität von der Handhabungsebene auf die Werkstoffebene verschieben. Und damit aus Innovationen konkrete Produkte entstehen, verbinden wir die Menschen in unserem Netzwerk miteinander. Unsere Mitglieder sind forschende, wirtschaftlich und gesellschaftlich sowie künstlerisch handelnde Akteure. Wir helfen ihnen, die richtigen Projektpartner zu finden, denen sie ohne uns vielleicht nie begegnet wären. Dafür orchestrieren und vernetzen wir unsere Mitglieder fachübergreifend. So sorgen wir für Resilienz, denn die Wertschöpfung im Netzwerk sichert die Zukunft des Einzelnen.

 

Unsere Leitlinien

Unsere Leitlinien spiegeln unsere Erfahrungen wider, die wir seit unserer Gründung 2013 in über 55 F&E-Projekten gesammelt und weiter verdichtet haben.  

smarthoch3_icon_Vielfalt.png

WIR SETZEN AUF VIELFALT Wer heute radikal neue Technologien und innovative Produkte entwickeln möchte, muss über den Tellerrand schauen und sich Fremdem öffnen. Die eigene innovative Idee lässt sich nicht im Alleingang umsetzen. Sie wird besser, wenn sie von Andersdenkenden in smart³ verstanden, beurteilt und gemeinsam weiterentwickelt wird.

smarthoch3_icon_Austausch.png

WIR LEBEN DEN AUSTAUSCH Neues entsteht häufig durch die Verknüpfung von Vorhandenem und durch die Kombination von Bewährtem. Je mehr sich das Spezialwissen verzweigt, desto mehr eröffnen sich Möglichkeiten zur Innovation. Um diese Potenziale zu nutzen werden in smart³ Expertisen ausgetauscht, Erfahrungen kommuniziert und Know-how geteilt.

smarthoch3_icon_Wertschöpfung.png

WIR ERMÖGLICHEN WERTSCHÖPFUNG Innovative Produktentwicklung braucht neben Kreativität und technologischer Exzellenz wirtschaftliche Wertschöpfung. smart³ erhöht die Erfolgschancen innovativer Produktideen, indem alle Akteure der späteren Wertschöpfung bei uns im Netzwerk zusammenarbeiten.

 
smart3_web_hg-03.png

Unsere Ziele

Für die erfolgreiche Integration smarter Materialien in Gesellschaft und Industrie ergeben sich vier zentrale Herausforderungen:

#1

REIFEGRAD DER TECHNOLOGIE ERHÖHEN

Aktuell verzögern fehlende großserienfähige Produktionstechnologien den Roll-Out smarter Materialien. Unser Ziel ist es, den Weg für entsprechende Technologien zu ebnen. Existierende Lücken in der Wertschöpfungskette schließen wir, in dem wir geeignete Partner miteinander vernetzen. 

#3

MARKTTRANSPARENZ SCHAFFEN

Das Potenzial smarter Materialien noch recht unbekannt, ihr Einsatz in Herstellungsprozessen noch keine gängige Praxis. Wir unterstützen unsere Mitglieder darin, die Wünsche ihrer Kunden herauszufinden und in künftige Produkte zu integrieren. Zudem gilt es, smart materials und deren Vorteile bekannter zu machen.

#2

INNOVATIONSPROZESSE ÖFFNEN

Innovieren macht Spaß. Veränderte Unternehmenswelten und Innovationsumgebungen fordern zudem das Verlassen ausgetretener Wege. Dafür braucht es einen engeren Austausch zwischen Industrie und Forschung, ohne sich von Anfang an gegenseitig zu beeinflussen. Statt F&E-Abteilungen auszulagern schaffen wir Synergien zwischen Praxis und Theorie. So verhelfen wir Produkten basierend auf smarten Materialien zum Durchbruch und machen fit für die Zukunft.

#4

ZUKUNFT FORMEN 

Leichter, stärker, flexibler: Welche neuen Werkstoffe werden bald in unseren Alltagsgegenständen stecken? Auch wenn die Forschung manchmal noch in den Kinderschuhen steckt, wollen von der Energie- bis zu Autobranche Hersteller effizientere und nachhaltigere Werkstoffe einsetzen. Sie sollen mehrere Eigenschaften in sich vereinen und gleichzeitig robust sein. Gemeinsam mit unseren Netzwerkpartnern erkennen und analysieren wir dafür neue Materialtrends. 

Das Team

In der Geschäftsstelle koordinieren wir alle Aktivitäten und Projekte im Netzwerk und sind erster Anlaufpunkt für alle Mitglieder und Interessierte. Nur allzu gern vermitteln wir bei Kooperationswünschen, helfen bei Förderungen und beantworten Fragen zur Mitgliedschaft im Netzwerk. Auch für alle Fragen zu den Werkstoffen stehen tatkräftig zur Seite. 

 
smart3_portrait_h.kunze.png

In unserem Netzwerk mit Herz entstehen nicht nur Geschäfts-beziehungen, sondern auch Freundschaften.

Holger Kunze

Vorstandsvorsitzender smart³ e. V.

0351 - 4772 2520

holger.kunze@smarthoch3.de

smart3_portrait_j.barth.png

Successful transfer starts with a good relationship.

Jochen Barth

Leiter der Geschäftsstelle
Kooperations- & Transfermanagement
jochen.barth@smarthoch3.de

smart3_portrait_s.weidlich.png

Wir befähigen mit hammerguten Formaten Menschen dazu, Innovationen zu gestalten, die gut für alle sind.

Sylvi Weidlich

Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit

0351 - 4772 2062

sylvi.weidlich@smarthoch3.de

smart3_portrait_l_salomon.png

Innovation starts with people.

Laura Salomon

Förderung & Internationalisierung

0351 - 4772 2122

laura.salomon@smarthoch3.de

smart3_portrait_e.wilde.png

Nichts auf der Welt ist so mächtig
wie eine Idee, deren Zeit
gekommen ist.

Enrico Wilde

Design

enrico.wilde@smarthoch3.de

smart3_portrait_a.schubert.png

Networking works.

Anita Schubert

Controlling, Finanzen

0351 - 4772 2521

anita.schubert@smarthoch3.de

 

Das Konsortium smart³ e. V.

Über unsere Ausrichtung entscheidet unser Vorstand, der sich maßgeblich aus Vertreter*innen mittelständischer Unternehmen zusammensetzt. Unser wissenschaftlicher Beirat unterstützt und begleitet uns bei der strategischen Ausrichtung des Netzwerks. Unsere Ehrenmitglieder haben uns sehr weitergeholfen haben, ihre Verdienste sehen wir als Meilensteine in der Weiterentwicklung des Vereins an.

DER VORSTAND Holger Kunze Vorstandsvorsitzender Hans-Jörg Schicktanz Schicktanz GmbH Sohland/Spree stellv. Vorstandsvorsitzender Martin Weber DIGALOG Industrie-Mikroelektronik GmbH Henry Goepel Zahntechnik Leipzig Inhaber Henry Goepel e.K. Dr. Markus Laufenberg ETO Magnetic Group Dr. Mario Leimert Asklepios Orthopädische Klinik Hohwald Prof. Frithjof Meinel Ehrenmitglied Dr. Alexander Czechowicz Johnson Electric Germany Prof. Christiane Sauer Weißensee Kunsthochschule Berlin Robin Schulze SITEC Industrietechnologie

UNSERE EHRENMITGLIEDER ​Beate Eismann Hans-Peter Hiepe Prof. Jörg Sydow Prof. Fritjof Meinel Dr. Andreas Schönecker

smart3_web_hg-zitat-05-05.png

Komm in in Europas größtes Netzwerk
für smart materials!

 

Als Mitglied im Netzwerk smart³ treibst du die Entwicklung zukunftsweisender Technologien und Produkte voran und sicherst langfristige Wettbewerbsvorteile. Greife auf unterschiedliche Werkstoff-, Design- und Produktionskompetenzen unseres interdisziplinären Netzwerks zurück und erlebe neue Lösungsansätze und Einsichten.

 
smart3_web_hg-02.png

Vernetzung

Wissen vermehrt sich, wenn es geteilt wird
 

Neues entsteht häufig insbesondere durch die Verknüpfung von Know-how und die Vernetzung von Wissensträgern. Je weiter sich Spezialwissen verzweigt, desto mehr eröffnen sich Perspektiven zur Innovation. Als interdisziplinäres Netzwerk lebt smart³ den Austausch von Wissen, die Zusammenarbeit von Partnern unterschiedlicher fachlicher Herkunft. Das Innovationsnetzwerk smart³ bietet dafür Angebote und Rahmenbedingungen, die die Vernetzung der Partner unterstützen und es ermöglichen, möglichst ganzheitliche Lösungen zu schaffen.

Dafür bieten wir unseren Mitgliedern:

Matchmaking-Angebote

Sie sind auf der Suche nach einer speziellen Technologie bzw. spezialisiertem Know-how? Wir finden den passenden Partner im Netzwerk. Sprechen Sie uns an oder nutzen Sie als smart³-Mitglied die Technologieplattform

Netzwerkveranstaltungen

Treffen Sie Netzwerkmitglieder und Projektpartner außerhalb der Projektbesprechungen. Unsere Netzwerkveranstaltungen bieten hervorragende Gelegenheiten, die Menschen und Kompetenzen im Netzwerk kennenzulernen

1/8
mitgliedwerden_teaser_mobil_edited.jpg

Mitglied werden

DU WILLST EIN TEIL VON UNS WERDEN?

Komm in unsere smart³-Familie. Lade dir dafür einfach den Mitglieds-antrag herunter und maile ihn uns ausgefüllt zu. Wir freuen uns auf dich.

newsletter_teaser_edited.jpg

Aktuelles erfahren

DU WILLST IMMER INFORMIERT SEIN?

Wir informieren dich monatlich in unserem Newsletter über Neuigkeiten aus dem Verein. Trag dich dafür in unseren Mailchimp-Newsletter ein.